Im Profil: Judith Schmitt (IBW 2010)


Dass so ein kleiner Ort im Schwarzwald so International sein kann, das hatte Judith damals bereits fasziniert. Judith entschied sich für den Studiengang IBW mit dem chinesischen Schwerpunkt, weil sie der festen Überzeugung war, dass dieser zukunftsorientiert, solide und spannend sein wird.
Die Zeit an der Tongji Universität in Shanghai und das dortige Studentenleben hat Judith so sehr gefallen, dass sie sich entschieden hat dort zu bleiben. Sie absolvierte auch ihr Praktikum in China.
Judiths engste Freundschaften entstanden alle in ihrer Studienzeit. Mit ihrer „Mädels- Gruppe“ aus ihrem Semester trifft sie sich mindestens einmal im Jahr, zu einem gemeinsamen Wochenende.
Nach ihrem Abschluss im Jahr 2010 ist Judith bei der Daimler AG als Lean Trainerin eingestiegen. Nach 2 Jahren ist sie in das Globale Lieferanten Management gewechselt. Um sich beruflich umzuorientieren, hat sie sich 2018 entscheiden ihren Master im Bereich Erwachsenenbildung zu absolvieren. Im Rahmen ihrer Masterarbeit an der TU Kaiserslautern hat sie ein Trainingsdesign zur Ressourcenaktivierung für Berufseinsteiger entwickelt, um Absolventen in dieser Lebensphase zu begleiten und ihnen aufzuzeigen, wo ihre Stärken liegen, was sie eigentlich gut können und was sie motiviert. Momentan bewirbt sich Judith für ein PHD im Bereich Managementpsychologie, bei dem sie sich mit Möglichkeiten der Burnout- Prävention auseinandersetzen wird.
Ihre Erwartungen nach Ihrem Abschluss in einem namenhaften Unternehmen zuarbeiten, in Kombination mit einem guten Gehalt, wurden erfüllt. Präsentationsfähigkeit und Projektmanagement sind zwei Kernkompetenzen, die sie an der HFU Business School erworben hat und gut im Berufseinstieg anwenden konnte.
Derzeit wohnt Judith mit ihrer Familie in Prag. Bevor sie umgezogen sind, hatte sie keine Zweifel, ob sie dort einen Job finden wird, denn durch ihr Studium an der HFU Business School fühlt sie sich international einsetzbar, durch ihre interkulturelle Kompetenz sowie ihre Sprachkenntnisse.
Judith gibt den Studierenden mit auf den Weg, auf die eigenen Stärken zu hören, verschiedene Richtungen auszuprobieren und hierbei vielleicht auch professionelle Unterstützung, wie zum Beispiel Coachings, wahrzunehmen
Die HFU Business School ist für Judith eine Kombination aus Internationalität, mit einer hohen Diversität und gleichzeitig auch ein Ort voller Vertrautheit, mit der Möglichkeit schnell Beziehungen aufbauen zu können.
Für Judith ist die HFU Business School vergleichbar mit einem kleinen internationalen Satelliten, inmitten des Schwarzwaldes.

Vorheriger Beitrag Virtual Alumni Get Together Socializing & Networking Event