500 LinkedIn Follower innerhalb von 3 Monaten


(ibaa in eigener Sache) Bei der Mitgliederversammlung haben wir schon angekündigt, dass wir die Strategie verfolgen, unsere Präsenz auf der Plattform LinkedIn auszubauen. Die Ende April (27.4.) aufgesetzte Seite des HFU Business Network hat innerhalb von 3 Monaten 500 Follower angezogen.

Das Konzept der Seite ist es spannende, überraschende und sensationelle Posts von und über Alumni der HFU Business School zu re-posten. Damit entsteht eine Eindrückliche Sammlung von Top-Professionals, die heute das HFU Business Network ausmachen. Falls du der LinkedIn Seite noch nicht folgst, kann du das hier tun.

Dass die Beiträge gut ankommen, erkennt man schon daran, dass immer wieder Likes eingehen oder dass einzelne Post wiederum geteilt werden. Dadurch erklären sich die durchschnittlich mehr als 600 Impressionen, die durch Posts vom HFU Business Network eingefahren werden.

Marius Gottschalk (IBM 2012 und Stellv. Vorsitzender des ibaa e.V.) meint dazu. Durch die LinkedIn Präsenz haben wir unsere Reichweite sehr stark ausbauen können.

Neben der öffentlichen Seite, die jeder einfach Abonnieren kann, sind seit dem Jahrestreffen in Düsseldorf einige dezentrale LinkedIn Gruppen aufgebaut worden. Diese dezentralen Gruppen werden immer von 2 Personen „vor Ort“ geführt und verwaltet. Die Idee dahinter: So entstehen schließlich auch Alumni-Aktivitäten unabhängig von zentralen Events. Teilweise organisieren sich die Alumni vor Ort auch in eigenen WhatsApp-Gruppen. „Da sollen die regionalen Hubs ihre eigene Dynamik entwickeln und selbst entscheiden welche Kommunikationsform neben der LinkedIn-Gruppe gewünscht ist“, meint Marco Gola (IB 1999, 1. Vorsitzender des ibaa e.V.)

Bisher findet man auf LinkedIn folgende regionale Hubs:

  • Hub Zürich geleitet von Sabrina Vögele (IBM 2013) und Marco Gola (IB 1999)
  • Hub München geleitet von Niclas Rehs (IBM 2021) und Marcel Leeb (IB 2003)
  • Hub Frankfurt geleitet von Marius Gottschalk (IBM 2012) und Aline Ozaine (IB 2003)
  • Hub NRW (Köln/Düsseldorf) geleitet von Enno Däneke (IB 2005) und Liane Koslowski (IB 2003)
  • Hub USA geleitet von Annika Haydon (IBM 2014)
  • Hub Wien geleitet von Henrik Bächle (IB 1999).
Vorheriger Beitrag Weinkenner? IBAA besucht den Rheingau / Referent der Önologen-Hochschule Geisenheim